Rosbach: Unfallflucht auf der A 5 – Wer drängelte? Wer bremste?

Poliziereport(ots) Auf der Suche nach Zeugen sind Beamte der Polizeiautobahnstation Mittelhessen, nachdem es am Mittwoch, gegen 19.05 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen auf der A 5 bei Rosbach in der Wetterau kam.
Nach bisherigen Ermittlungen waren drei PKW zur fraglichen Zeit auf der linken Fahrspur in Richtung Frankfurt unterwegs. Nach Zeugenangaben soll ein 33 – jähriger Autofahrer aus Frankfurt mit hoher Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. Dabei fuhr er auf dem linken Fahrstreifen und soll dabei den linken “Blinker” und die Lichthupe benutzt haben. Ein vor ihm fahrender dunkler Daimler Benz bremste offenbar ohne erkennbaren Grund ab, als der Frankfurter von hinten angefahren kam. Dadurch musste der 33 – Jährige ebenfalls erheblich seine Geschwindigkeit verringern. Der hinter ihm fahrende 33 – jährige PKW-Fahrer aus Ingelheim am Rhein konnte mit seinen PKW nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den PKW des Frankfurters auf.
An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.
Der Fahrer des dunklen Daimler Benz fuhr jedoch unbehelligt weiter. Obwohl ein unbeteiligter Zeuge, der ihm noch hinterherfuhr, mit Lichthupe auf den Unfall aufmerksam machte, blieb er nicht halten und flüchtete von der Unfallstelle.
Es soll sich um einen dunklen Daimler Benz der E- oder S – Klasse handeln. Zeugen konnten das Kennzeichenfragment F – MC ablesen.

Wer Hinweise zum Unfallgeschehen oder zum flüchtigen PKW abgeben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation in Butzbach, Telefonnummer 06033 – 9930, zu melden.

Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen.

Über Alex Wachsmann

Freiberuflicher Kameramann, Fotograf und Journalist Administrator von AlexW-TV
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort