PoliziereportFriedberg (ots) – Wetteraukreis:
Warnmeldung an Tankstellenbetreiber und -angestellte

Die Friedberger Kripo warnt aus aktuellem Anlass Tankstellenbetreiber und deren Personal vor einer neuen Betrugsmasche. Die Betrüger geben sich dabei als Mitarbeiter einer Servicefirma für Kartenlesegeräte aus und versuchen an bestimmte Codes zu kommen. Die missbräuchlich eingeholten Codes werden dann dazu benutzt, bestimmte Zahlungen im Internet durchzuführen.

Allein im Wetteraukreis waren zuletzt drei Tankstellen betroffen. Die gerade im Dienst befindlichen Angestellten bzw. Besitzer erhielten jeweils einen Anruf eines angeblichen Mitarbeiters einer Servicefirma. Der Unbekannte erklärte, dass seine Firma für die Wartung der Kartenlesegeräte, die in der Tankstelle installiert sind, zuständig ist. Durch geschickte Gesprächsführung werden die Geschädigten dazu bewegt, bestimmte Codes der elektronischen Zahlungsmittel auszudrucken. Am Ende des Telefonates fordert der angebliche Servicetechniker die Betreiber bzw. das Personal dazu auf, die Codes vorzulesen. Der Betrüger setzte die Codes dann sehr schnell ein und verwertet diese im Internet. Die Tankstellenbesitzer erhielten erst später mit der entsprechenden Rechnungsstellung Kenntnis von dem Betrug. Oftmals erbeuteten die Täter damit Waren bzw. Gutscheine im Wert von mehreren Hundert Euro.

Die zuständigen Beamten im Friedberger Betrugskommissariat gehen davon aus, dass die Gauner gezielt vorgehen und möglicherweise die jeweils in Frage kommende Tankstelle zuvor ausspionieren. Die Betrüger erwecken bei den Telefonaten den Anschein eines fachkundigen Technikers für die oben genannten Lesegeräte. Mit diesen Kartenlesegeräten sind mehrere Funktionen möglich. Neben einer Funktion, mit der Handykarten aufgeladen werden können, ist auch möglich, gegen Bezahlung einen bestimmten Code auszudrucken.

Die Polizei warnt davor, solche Codes herauszugeben. Anbieter solcher Firmen, die elektronische Zahlungsmittel vertreiben, fordern niemals dazu auf, bestimmte Zahlenkombinationen herauszugeben.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Über Alex Wachsmann

Freiberuflicher Kameramann, Fotograf und Journalist Administrator von AlexW-TV
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort