Flashmob gegen das Tanzverbot auf dem Römer

(AW) Nach Angaben des Veranstalters waren es 2.000, laut Polizei 800 bis 1.000 Menschen die sich heute auf dem Römer eingefunden haben. Aufgerufen dazu hatte “Deejay Dizze” über seine Facebook Seite. Um genau 16 Uhr legten die Menge los. Jeder für sich tanzte zu seiner eigenen, per MP3-Player mitgebrachter Musik – natürlich mit Kopfhörern.

Der Protest richtet sich vor allem gegen Ordnungsdezernent Volker Stein (CDU). Er hatte dafür gesorgt, dass die Ordnungsbehörden das aus 1952 stammende Feiertagsgesetz in Hessen dieses Jahr härter durchsetzen. Das Gesetz verbietet das öffentliche Tanzen von Gründonnerstag, 4 Uhr, bis Karsamstag Mitternacht sowie am Ostersonntag und Ostermontag von vier Uhr morgens bis 12 Uhr mittags. Aufgrund mehrere Beschwerden von Bürgern wurde man dieses Jahr im Rathaus aktiv.

Der Protest verlief friedlich, allerdings nicht ganz so still, wie erwünscht. Es wurde vereinzelt gegrölt und geklatscht. Ab 16:15 Uhr ertönte aus verschieden Gettoblastern laute Musik. Hierzu hatte eine andere Gruppierung im Internet aufgerufen. Der Initiator des “stillen” Protest distanziert sich von den Folgeaktionen.

Über Alex Wachsmann

Freiberuflicher Kameramann, Fotograf und Journalist Administrator von AlexW-TV
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort